[Rezension] Tainted Hearts | Lilah Pace

[Rezension] Tainted Hearts | Lilah Pace


Titel: Tainted Hearts
Autor: Lilah Pace
Verlag: LYX
Genre: Erotik
Seiten: 432
Neupreis: 10,00€


Band 1 der Dilogie






Achtung! Für dieses Buch gibt es eine Trigger-Warnung des Verlags wegen expliziten gewalttätigen und sexuellen Szenen!

Die Studentin Vivienne Charles hat ein dunkles Geheimnis, eine verbotene Sehnsucht, die sie seit ihrer Jugend begleitet. Sie macht ihr Angst, erregt sie aber auch mehr als alles andere. Als der mysteriöse, aber faszinierende Einzelgänger Jonah Marks zufällig davon erfährt, macht er ihr ein Angebot, das sie nicht ausschlagen kann: Sie werden Fremde sein, die nichts übereinander wissen, sich aber im Geheimen treffen, um ihre Fantasien endlich wahr werden zu lassen. Ihr Abkommen ist abgedreht, krank. Der Sex ist unglaublich, nicht von dieser Welt. Und obwohl sie sich geschworen haben, sich im wirklichen Leben voneinander fernzuhalten, keimen zwischen ihnen langsam Gefühle auf, gegen die sie sich nicht wehren können ...


Reading Habits Tag



Hallo zusammen! :)

Genießt den Tag, Morgen ist schon Freitag und dann ganz bald Wochenende! ♥

Heute möchte ich euch den Reading Habits Tag vorstellen, der gerade auf Booktube die Runde macht und den ich wirklich schön finde. Ich habe früher eigentlich ganz gerne Tags gemacht, aber irgendwann wurde das nur noch ein ewiges Bücher-herzeigen, ohne noch wirklich Sinn zu machen. Deswegen habe ich auch irgendwann damit aufgehört. Beim Reading Habits Tag geht es allerdings nicht darum, Bücher zu zeigen, sondern (wie der Titel schon stark vermuten lässt) um unsere Lesegewohnheiten.

Ich wurde zwar von niemandem getaggt, habe mir aber gedacht, dass man dieser Tag doch auch ganz gut in unsere Bloggerecke passen könnte und vielleicht hat der ein oder andere ja auch Lust, mitzumachen. :)


10 Bücher für den Herbst!

Was wir lesen, wenn die Tage kälter werden...



Hi zusammen! :)

So langsam spürt man den Herbst ja wirklich überall und an jeder Ecke sieht und hört man Blätter fallen. Auch wenn es noch relativ mild ist, freue ich mich doch schon auf die kalten und ungemütlichen Abende, an denen ich mich mit heißem Tee und kuscheligen Socken ins Bett einmummel und es mir mit einem guten Buch gemütlich mache. 

Damit mir der Lesestoff da nicht so schnell ausgeht, habe ich mir heute eine Liste von Büchern rausgesucht, die ich diesen Herbst gerne lesen möchte. 

Ich bin gewissermaßen der typische Jahreszeitenleser, denn gerade Fantasy, Historische Romane oder Dystopien lese ich im Herbst und Winter einfach lieber. Deswegen freue ich mich gerade auf die Genre, denn es ist schon wieder etwas her, seit ich etwas in die Richtung gelesen habe. 

Wenn ihr eines oder mehrere der Bücher schon gelesen habt, dann schreibt mir doch gerne, ob ihr mir eines davon besonders ans Herz legen könnt, was ich dann am besten sofort anfangen sollte. 

Jetzt aber erst mal viel Spaß beim Stöbern! ♥

[Aktion] Going Out September 2017 

Der Herbst ist da!



Hi zusammen! :)

Ich habe auf dem Blog der lieben Steffi von angeltearz liest eine tolle Aktion gesehen, an der ich super gerne teilnehme.
Es geht darum, raus in die Natur zu gehen und die Dinge zu fotografieren, die es dort zu sehen gibt. Und gerade zu dieser Jahreszeit, wo der Herbst schon voll in den Startlöchern steht und die Blätter langsam bunt werden, gibt es einfach unglaublich viel gutes Fotomaterial, was ich gerne mit euch teilen möchte.

Diese Aktion ist weniger zum lesen als zum angucken gedacht und ich war heute schon eine gute halbe Stunde mit dem Hund unterwegs. Zwar nur in unserem Garten, aber der ist groß genug für eine Menge Fotos ;)

Ich würde diese Aktion ab jetzt gerne auch jeden Monat machen und hoffe, dass dort einige tolle Bilder zusammen kommen werden. Außerdem finde ich es gerade in den kälteren Monaten eine gute Möglichkeit, seinen inneren Schweinehund mal zu überwinden und an die frische Luft zu gehen ^^

Jetzt aber erst mal zu den Bildern von September...Viel Spaß ♥

[Rezension] Eine Woche, ein Ende und der Anfang von allem | Nina LaCour


Eine Woche, ein Ende und der Anfang von allem | Nina LaCour | Carlsen | 266 Seiten | 16,99€ | ISBN: 978-3-551-58334-5
Auf nach Europa! Die Schule ist geschafft, jetzt werden Colby und Bev reisen, ein Jahr lang. Das bedeutet Abenteuer, Freiheit – und vielleicht Liebe? Darauf hofft zumindest Colby, der schon ewig in seine beste Freundin verknallt ist. Doch bevor die zwei losfliegen, geht es noch für eine Woche mit Bevs Girlband auf Tour durch Kalifornien, im alten VW-Bus von Colbys Onkel.

Was als cooler Roadtrip beginnt, wird zum Desaster, als Bev die Bombe platzen lässt: Sie will nicht mit nach Paris, sondern stattdessen studieren. Colby ist fassungslos. Wann hat Bev ihre Pläne geändert? Warum wusste er nichts davon? Und was zum Teufel soll er jetzt bloß anfangen – ohne sie?

[Want to read] September 2017



Hallo ihr Lieben! :)

Mittlerweile haben wir bereits September und deswegen möchte ich euch heute meine Leseliste für diesen Monat vorstellen!

Meine letzten beiden Lesemonate waren ja trotz Ferien nicht gerade so berauschend, deswegen habe ich dafür auch keinen extra Post geschrieben, weil sich das einfach nicht gelohnt hätte..
Ich hoffe sehr, dass ich jetzt langsam mal wieder mehr lesen werde, denn es mangelt im Moment nicht wirklich an der Zeit, sondern eher daran, dass mir momentan kein Buch so wirklich gefällt. Außer "Das Juwel - Die weiße Rose" konnte mich in letzter Zeit kaum eine Geschichte wirklich packen und ich habe meine Freizeit dann meist anders genutzt und nicht zum lesen verwendet. Eigentlich finde ich das ziemlich schade, aber lesen soll mir in erster Linie einfach Spaß machen und wenn ich mal eine Zeit habe, wo ich keine Lust habe zu lesen, dann ist das eben auch einfach so. :)

Jetzt kommen wir aber erst mal zu meiner Leseliste, denn ich habe mir einige tolle Bücher herausgesucht, auf die ich schon sehr gespannt bin. :)

Über Unendlichkeit, Langeweile und den Sommer



Hallo ihr Lieben!

Welches ist eigentlich eure Lieblings-Jahreszeit? Ich kann mich da immer nicht entscheiden, denn ich liebe sie alle sehr. Auch wenn ich mich wohl am ehesten als Winterkind bezeichnen würde, weil es für mich nichts schöneres gibt, als weiße weiche Flocken die vom Himmel fallen und eine unendliche Decken frischen Schnees. 
Trotzdem haben auch alle anderen Jahreszeiten ihren ganz eigenen Zauber, auf den ich mich jedes Jahr aufs neue freue.