[Rezension] Royal Desire | Geneva Lee



Informationen
Autor: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet
Genre: Erotik
Seiten: 384
Neupreis: 12,99€
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Conquer me
Erscheinungtermin: Februar 2016
ISBN: 978-3-7341-0284-4




Klappentext:
Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...


Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen – vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und wird sie zu ihm stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?



Die Royal-Saga geht weiter!
Nach dem doch sehr ernüchternden Ende von Band 1 war ich sehr gespannt, wie es mit dem Folgeband weitergeht.
Obwohl ich den ersten Teil schon mit fünf Sternen bewertet habe, wünsche ich mir im Nachhinein, ich hätte es nicht getan, denn der zweite Teil übertrifft den ersten noch einmal um ein vielfaches! 
Ich hätte, ehrlich gesagt, nicht gedacht, dass noch so viel aus der Geschichte rauszuholen ist, aber ich wurde wirklich angenehm überrascht!
Was im ersten Teil an Gefühl und Echtheit gefehlt hat, wurde hier doppelt wett gemacht. Denn endlich bekennt sich Alexander zu Clara, ohne das sie wieder "sein schmutziges kleines Geheimnis" sein soll. Das hat meine Achtung für ihn wesentlich erhöht, denn im Allgemeinen geht er mir tierisch auf die Nerven mit seinem Kontrollwahn und damit, Clara immer wieder bevormunden zu müssen. (Fast schlimmer finde ich es, dass Clara sich das alles auch noch gefallen lässt...)
Allerdings muss man Clara zu gute halten, dass sie es in diesem Band schafft, ihr Leben und ihren Job mit Bravur zu meistern, auch wenn Alexander nicht in unmittelbarer Nähe ist (und wie schmerzvoll eine körperliche Trennung ist, müssen die beiden hier nur zu deutlich erfahren..), obwohl die beiden es immer noch nicht schaffen, offen über ihre Gefühle zu reden und solche Angelegenheiten lieber mit Sex und noch mehr Sex regeln. 
Das ist ein Punkt, der ja schon bei Band 1 von vielen bemängelt wurde, aber ich finde, er passt in die Geschichte. Das gibt dem ganzen diese knisternde, erotische Atmosphäre, die ich an diesen Büchern so mag. 
Der Grund, dass ich diesen Band über den ersten stellen möchte, ist in erster Linie der, dass hier nicht nur erotische Stimmungen im Vordergrund stehen, sondern das Buch an der ein oder anderen Stelle durchaus als Thriller durchgehen kann. Denn Schatten aus der Vergangenheit drohen sich über das junge Glück von Clara und Alexander zu legen und Clara muss sich ihrer alten Erzfeindin stellen, die immer noch alles daran setzt, das Paar zu spalten. 
Auch der Epilog verweist auf nichts gutes und ich denke, dass es in Band 3 noch zu gehörigen Problemen kommen wird, was mir die Vorfreude auf den nächsten Band aber nur umso mehr versüßt. 

Ich kann nur sagen, dass sich mit diesem Band die Reihe um einiges gesteigert hat und dass es sich auf jeden Fall lohnt, hier mal einen Blick hereinzuwerfen, auch wenn einem der erste Teil nicht ganz so gut gefallen hat. 


Fazit:
Eine prickelnde Liebesgeschichte voller Erotik, Drama, Intrigen und dem zerbrechlichen Glück zweier Menschen, die sich dem Druck einer mächtigen Familie stellen müssen und mit ihrer eigenen dunklen Vergangenheit zu kämpfen haben.
Auf jeden Fall mehr als einen Blick wert!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen