[Rezension] Royal Love



Information
Autor: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet
Gerne: Erotik
Seiten: 355
Neupreis: 12,99€
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Crown Me
Erscheinungstermin: April 2016
ISBN: 978-3-7341-0285-1




Klappentext 
(Achtung Spoiler-Gefahr!)
Clara sollte die glücklichste Frau auf der Welt sein: In wenigen Wochen wird sie den Mann heiraten, den sie liebt, dem sie verfallen ist mit Körper, Herz und Seele. Doch Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung kategorisch ab, und Clara findet heraus, dass Alexander immer noch Geheimnisse vor ihr hat und sie heimlich beschatten lässt. Clara liebt Alexander, aber kann sie ihm auch vertrauen? Und ist ihre Liebe stark genug, um ihre Unabhängigkeit und ihr eigenes Leben für das Königshaus zu opfern?


Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...

Da dieses hier bereits der dritte Band der ersten "Staffel" der Royal-Reihe ist, werde ich nicht mehr allzu sehr auf den Inhalt eingehen, um niemanden zu spoilern. 

Nur soviel sei gesagt: Es geht weiter mit der turbulentesten und heißesten Liebesgeschichte, die das englische Königshaus je gesehen hat!

Auch wenn Clara und Alex hier wieder einige Schwierigkeiten haben, die meiner Meinung nach nicht unbedingt sein mussten, ist dieser Band ein gelungener Abschluss der ersten Trilogie. Es passieren noch einmal eine Menge unerwarteter Dinge und es lauern Gefahren, mit denen man wirklich nicht gerechnet hätte. 
Mich konnte die Geschichte immer noch total überraschen, auch wenn manche Szenen sehr vorhersehbar waren. 
Dennoch haben sich auch viele Personen weiter entwickelt: Manche positiv, manche eher negativ und viele verhalten sich wirklich so, wie ich es auf keinen Fall erwartet hätte, was mir immer wieder frischen Wind gebracht hat und so keine Langeweile aufkam.

Clara und Alexander gingen einem zwar des öfteren wahnsinnig auf die Nerven, weil sie es mal wieder nicht geschafft haben, miteinander zu reden und Konflikte eher totgeschwiegen oder im Bett geregelt haben. Trotzdem fand ich die Entwicklung, die die beiden letztendlich mitgemacht haben, sehr gelungen und ich bin wirklich froh über das Ende, wenn auch es ein bisschen plötzlich und etwas überstürzt kam. 
Das wäre auch der Kritikpunkt den ich habe: Das Buch hatte meiner Meinung nach noch Stoff für 100 Seiten mehr und ich hätte es lieber gesehen, wenn dass Buch ein wenig dicker gewesen wäre. Denn so wurde sich von manchen Themen "schnell ab gemacht" und manche Ereignisse kamen einfach zu plötzlich und komplett ohne Vorwarnung.

Insgesamt hat dieser Teil etwas schwächer abgeschnitten als der zweite, ist für aber trotzdem ein gelungener Abschluss und ich freue mich sehr, bald mit der zweiten "Staffel" anzufangen, die sich dann um Claras beste Freundin Belle drehen wird. 


Fazit
Toller Abschluss einer guten Reihe, die zwar nicht sehr tiefgehend ist, dennoch aber immer wieder überrascht und ein toller Lesegenuss ist! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen